Die erste dicke Überraschung hielt das Bochumer SparkassenMasters der Reserve-Teams am Sonntagnachmittag bereit: Adler Riemke II war als Außenseiter in das Turnier gestartet und durfte am Ende jubeln. Im Finale gab es einen 3:2-Sieg gegen den SC Weitmar II - die Entscheidung fiel erst Sekunden vor der Schlusssirene.

Als sich das erste Endspiel - später kämpfen noch die Frauen und die Erstvertretungen um den jeweiligen Turniersieg - anbahnte, gingen die Lichter aus. Was folgte war die Vorstellung der Spieler samt Lasershow und Einlaufkindern. Zunächst passierte nicht viel. Auch wenn Weitmar öfters den Ball hatte, war Riemke mutiger. Die Adler pressten und ließen die 45er nicht zur Entfaltung kommen.

Dann jedoch brachten Daniel Zaug und Jan Vordenbäumen die Riemker mit 2:0 in Führung. Christian Glock konnte für Weitmar zwar verkürzen, doch Qendrim Zenelji stellte den alten Vorsprung rasch wieder her. Der Treffer zum Endstand durch Marcel Dymid war in der Nachbetrachtung nicht mehr als Ergebniskosmetik.

Anschließend folgten neben der Pokalübergabe die üblichen Auszeichnungen: So wurde Riemkes Kevin Müller für seine herausragenden Leistugen zum Torhüter des Turniers gekürt, Steven Murru von Westfalia Bochum II sicherte sich die Torjägerkanone mit zwölf geschossenen Treffern. (Quelle: www.fupa.net.)

http://www.fupa.net/liga/sparkassenmasters-reserve-teams-bochum


Termine

11. November 2017
St. Martin a.d. Feenstraße

16. Dezember 2017
Weihnachtsfeier aller
Juniorenmannschaften

Suchen