Für die Stadt Bochum gelten ab dem 24. November 2021 die Regelungen der Coronaschutzverordnung. Zur Nutzung der städtischen Sportstätten verpflichten sich die Bochumer Sportvereine zur Einhaltung der folgenden Regelungen: 

  • Auf und in den städtischen Sportstätten ist die gemeinsame Sportausübung nur für immunisierte Personen (genesen oder geimpft) unter Vorlage eines entsprechenden Nachweises (2G-Regelung) gestattet. Die Nachweise sind vor Betreten der Sportstätte durch eine verantwortliche Person des Vereins zu kontrollieren.
  • Immunisierte Personen im Sinne der Coronaschutzverordnung sind vollständig geimpfte und genesene Personen.
  • Geimpfte benötigen einen Nachweis einer vor mindestens 14 Tagen abgeschlossenen vollständigen Impfung gegen COVID19.
  • Genesene benötigen einen Nachweis über einen positiven PCR-Test, der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt oder einen Nachweis über einen positiven PCR-Test in Verbindung mit dem Nachweis über eine Impfung, die mindestens 14 Tage zurückliegt.
  • Kinder und Jugendliche bis zum Alter von einschließlich 15 Jahren sind von der 2GRegelung ausgenommen. Diese Personen benötigen aufgrund der verbindlichen Testpflicht in den Schulen keinen besonderen Nachweis.

    Die komplette Verpflichtung der Sportvereine zur Nutzung der Bochumer Sportstätten unter Corona-Bedingungen  als PDF